So wird Hamburg noch sauberer!
Alles, was Sie über „Hamburg räumt auf!” wissen müssen.

Seit 1998 findet einmal im Jahr „Hamburg räumt auf!”, die große Hamburger Aufräum-Aktion, statt. Bei dieser Veranstaltung kann jeder mitmachen, alleine, mit der Familie, dem Verein oder mit seinen Arbeitskolleg:innen. Ob man seine Nachbarschaft, den Lieblingspark oder die Ufer von Alster und Elbe reinigt, spielt keine Rolle – Hauptsache, es macht Spaß und unsere schöne Stadt wird noch schöner!

Der Ablauf ist immer der gleiche: Sie melden sich mit Ihrem Team an und legen einen Termin und einen Ort fest. Die Stadtreinigung Hamburg stellt Ihnen daraufhin Müllsäcke und Handschuhe zur Verfügung, die Sie an einem unserer Standorte abholen können. Nach dem Müllsammeln holen wir die gefüllten Säcke am vereinbarten Ort ab und entsorgen den Abfall sachgerecht und umweltfreundlich.

Seit vielen Jahren unterstützen Hamburger Unternehmen diese tolle Aktion und motivieren die Teilnehmenden mit Sachspenden, Tickets und Gutscheinen. Auch in diesem Jahr wird es wieder Hunderte von Preisen geben. Welche das sind, zeigen wir Ihnen hier. Die Gewinner:innen werden nach Aktionsende ausgelost und anschließend per Post oder E-Mail benachrichtigt. Wir drücken Ihnen die Daumen, dass Sie dazugehören!

Fragen zu „Hamburg räumt auf!”

Wer, wie, was, wo, wann? Hier erfahren Sie alles über die Aufräum-Aktion.

„Hamburg räumt auf!” wird von der Stadtreinigung Hamburg und ihren Partnern seit über 20 Jahren jährlich veranstaltet. Bei dieser Aktion sammeln Hamburger Bürger:innen den Müll von den Flächen der Hansestadt, die nicht vom Reinigungsauftrag der Stadtreinigung abgedeckt sind. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Grünflächen, Gehölze und Knicks, Parkanlagen und deren Wege sowie die Ufer von Hamburgs Gewässern.

Kurze Antwort: jeder! „Hamburg räumt auf!” ist ein Aufruf an alle Hamburger Bürger:innen sowie an alle, die an einer schönen und sauberen Stadt Freude haben. Sie können alleine sammeln oder zusammen mit Freunden, Familie oder Vereinskolleg:innen. Traditionell nehmen auch viele Kitas, Schulen und Unternehmen mit ihren Mitarbeitenden an der Aktion teil.

Bilden Sie aus mehreren Personen ein Aufräumteam. Das können Freund:innen, Kolleg:innen oder Nachbar:innen sein. Oder Schulklassen, Kita-Gruppen, Sportvereine ... Auch ganz alleine können Sie natürlich mitmachen.

Überlegen Sie, wo und wann Sie Müll sammeln möchten. Dann melden Sie sich einfach online an, sobald das Anmeldeformular Anfang Januar freigeschaltet wurde!

Anfang Januar wird das Anmeldeformular auf dieser Website freigeschaltet. Dort können Sie Ihre Kontaktdaten eintragen und angeben, wann, wo und mit wie vielen Personen Sie Müll sammeln möchten. Alle weiteren Informationen erhalten Sie dann nach Ihrer Anmeldung.

Ein/e Mitarbeiter:in der Stadtreinigung Hamburg kontaktiert Sie wegen des weiteren Ablaufs und stellt Ihnen Handschuhe und Müllsäcke zur Abholung bereit.

Dutzende Unternehmen aus der Hansestadt spenden attraktive Preise, die nach dem Ende der Veranstaltung unter den teilnehmenden Initiativen verlost werden. Darunter sind Tickets für Theater, Museen und Veranstaltungen, Gutscheine und Sachpreise, Besichtigungstouren und vieles mehr. Schauen Sie hier, womit uns unsere Sponsoren dieses Jahr unterstützen!

  1. Sie melden Ihre Sammel-Initiative über das Anmeldeformular an, das auf dieser Website ab Anfang Januar freigeschaltet wird.
  2. Sie holen die Müllsäcke und Handschuhe für alle Teammitglieder ab. Der Abholort wird Ihnen bei der Anmeldung mitgeteilt.
  3. Am vereinbarten Tag bzw. im vereinbarten Zeitraum sammeln Sie den lose herumliegenden Müll von Straßenrändern, Rasenflächen, Knicks oder Gebüschen und stellen die gefüllten Stadtreinigungs-Müllsäcke am vereinbarten Ort ab.
  4. Die Müllsäcke werden dann kurzfristig von der Stadtreinigung Hamburg abgeholt.
  5. Jede Sammel-Initiative nimmt an der Verlosung der gespendeten Preise teil. Falls Sie zu den glücklichen Gewinnern zählen, werden Sie von der Stadtreinigung Hamburg benachrichtigt.

Gesammelt werden darf alles, was niemandem gehört und eigentlich im Müll entsorgt werden sollte. Papier, Verpackungen, Zigarettenstummel, Fahrzeugteile, Haushaltsmüll und sogar illegal entsorgte Möbel wurden in den letzten Jahren von den Teilnehmer:innen eingesammelt.

Sie suchen sich einen Bereich aus, wo Sie gern „klar Schiff” machen möchten. Das kann Ihre Straße sein, ein Park in der Nachbarschaft oder der Sportplatz Ihres Vereins. Generell befreien Sie im Rahmen von „Hamburg räumt auf!” Grünflächen, Gehölze und Knicks, Parkanlagen und deren Wege sowie die Ufer von Hamburgs Gewässern vom Müll.

Für eine fröhliche und erfolgreiche Aufräum-Aktion möchten wir Ihnen gerne vorab ein paar Hinweise mit auf den Weg geben, insbesondere wenn Sie mit Kindern den Müll sammeln.

  • Im Gras oder Laub können Glasscherben oder spitze Gegenstände liegen. Bitte vorsichtig sein!
  • Bitte keinen Sondermüll, wie z. B. Farbeimer, Ölkanister oder Autobatterien, mit einsammeln. Melden Sie solche Müllfunde stattdessen umgehend bei der SRH-Hotline „Saubere Stadt“ unter Tel. 2576 1111. Wir kümmern uns dann um die fachgerechte Entsorgung.
  • Bitte nur lose und wild herumliegende Abfälle von öffentlichen Flächen sammeln. Grünabfälle wie Heckenschnitt sowie Abfälle und Sperrmüll aus Privathaushalten und Gärten werden von uns nicht kostenlos mitgenommen.
  • Laub unter Büschen, Bäumen und auf Beeten bitte liegen lassen. Hier ist eine Vielzahl von Kleinlebewesen zu Hause, von denen sich u. a. Vögel ernähren. 
  • Bitte heben Sie saubere Handschuhe und saubere Müllsäcke bis zur nächsten „Hamburg räumt auf!“-Aktion auf. So schonen Sie Rohstoffe. 

Sie stellen die Müllsäcke wie bei der Anmeldung vereinbart an einem bestimmten Abholort ab. Dort werden die Säcke zeitnah von der Stadtreinigung Hamburg abgeholt und der Entsorgung zugeführt. Bitte beachten Sie die folgenden Punkte:

  • Die Müllsäcke bitte nicht ganz füllen und immer fest zuknoten, dann können wir diese besser einsammeln. 
  • Die Säcke bitte an den von Ihnen angegebenen und mit uns verabredeten Müllabholorten rechtzeitig, sichtbar und zugänglich hinstellen. Bitte so hinstellen, dass dadurch niemand belästigt oder behindert wird.

Bitte achten Sie beim Müllsammeln, darauf, die aktuell gültigen Hygienevorschriften einzuhalten. Beim Umgang mit Abfall sollten ohnehin generell Handschuhe getragen werden. Bitte verwenden Sie nur die Müllsäcke, die von der Stadtreinigung Hamburg für die Aktion bereitgestellt werden.

„Hamburg räumt auf!” ist eine Aktion der Stadtreinigung Hamburg und der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft. Sie wird unterstützt von zahlreichen Hamburger Unternehmen sowie dem NABU Hamburg und den Initiativen „Sauberes Hamburg” und „Der Norden räumt auf”.

Die Teilnahme an „Hamburg räumt auf!” darf nicht für gewerbliche, religiöse, weltanschauliche, politische oder sonstige Werbung genutzt werden. Wir behalten uns vor, die Aktion kurzfristig abzusagen, wenn gesetzliche Vorgaben dies erfordern oder andere Faktoren eine Durchführung nicht sinnvoll erscheinen lassen.

Der Hamburger Aufräum-Klassiker

Ein Rückblick auf 24 Jahre „Hamburg räumt auf!”

Jahr Teilnehmer:innen Initiativen Abfallmengen gesammelter Müll pro Teilnehmer:in
1998 7.200 101 62 t 8,6 kg
1999 12.100 170 107 t 8,8 kg
2000 29.100 260 207 t 7,1 kg
2001 35.500 356 220 t 6,2 kg
2002 35.000 320 250 t 7,1 kg
2003 41.000 428 310 t 7,5 kg
2004 46.000 529 350 t 7,6 kg
2005 44.900 601 290 t 6,5 kg
2006 39.500 526 215 t 5,4 kg
2007 47.600 718 275 t 5,7 kg
2008 49.700 724 263 t 5,3 kg
2009 51.100 772 280 t 5,5 kg
2010 47.100 755 245 t 5,2 kg
2011 53.700 850 274 t 5,1 kg
2012 58.200 898 299 t 5,1 kg
2013 51.000 793 228 t 4,5 kg
2014 59.900 1.100 293 t 4,9 kg
2015 62.760 1.118 299 t 4,8 kg
2016 65.960 1.105 321 t 4,9 kg
2017 70.600 1.150 333 t 4,7 kg
2018 72.100 1.107 193 t 2,7 kg
2019 82.488 1.341 170 t 2,1 kg
2020 78.832 1.161   abgesagt
2020 (Herbstputz) 1.688 191 3,4 t 2 kg
2021 46.997 896 90 t 2 kg

Unsere Sponsoren

Hamburger Unternehmen spenden tolle Gewinne für die Aufräum-Teams.

Hier sehen Sie eine kleine Auswahl. Tippen Sie auf die Bilder, um mehr zu erfahren!

Kellertheater

... spendiert 5 Freikarten für je 2 Personen für eine Vorstellung.

Das KELLERTHEATER HAMBURG wurde 1964 gegründet und gehört damit zu den ältesten kleinen Bühnen der Stadt. Das Repertoire umfasst 10 bis 15 Stücke, gespielt wird hauptsächlich modernes Literaturtheater, aber auch Klassiker, Musicals, Komödien, Tragödien, Kriminal- und Kinderstücke sowie szenische Lesungen werden angeboten. 

Das Theater befindet sich in zentraler Lage gegenüber der Laeiszhalle im Brahms Kontor und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

Kellertheater
Johannes-Brahms-Platz 1
20355 Hamburg

Tel. (040) 84 56 52
Fax. (040) 84 57 47
mail@kellertheater.de
www.kellertheater.de

Weiter...

Museumsschiff Cap San Diego

... spendiert 10 x 2 (20 Gutscheine) für den Eintritt auf die Cap San Diego im Wert von € 140,00.

Die CAP SAN DIEGO ist das größte, fahrtüchtige Museums-Frachtschiff der Welt. Ihre elegante Silhouette die an einen Schwan erinnert gehört zum Hamburger Hafenpanorama wie die Speicherstadt und der Michel.

Touristen lieben sie, die Crew und 45 ehrenamtlich tätige Seemänner im Ruhestand, halten sie mit viel Engagement in Schuss. Die CAP SAN DIEGO ist das letzte noch erhaltene Schiff einer Serie von sechs schnellen Stückgutfrachtern, die 1961/62 für die Reederei Hamburg Süd gebaut wurden und bis Ende 1981 als Linienschiff vorzugsweise nach Südamerika gefahren sind. Seit 1988 ist die CAP SAN DIEGO ein Museumsschiff, seit 2003 zudem maritimes Denkmal und schwimmendes Hotel, das heute seinen Liegeplatz an der Überseebrücke in Hamburg hat. Mehrmals im Jahr legt die CAP SAN DIEGO zu Museumsfahrten mit bis zu 500 Passagieren ab.

Die Besucher des Museumsschiffes werden durch die Aufbauten des Schiffes bis hinauf zur Kommandobrücke geführt und mit anschaulichen Beschreibungen quer durch den beeindruckenden Maschinenraum bis hinunter zum Wellentunnel geleitet. In den Ladeluken gewähren wechselnde Sonderaustellungen aufregende Einblicke in die Geschichte der Seefahrt und in Themen rund ums Meer. Für die wohlverdiente Pause steht den Besuchern zu den Museums-Öffnungszeiten das Bord-Bistro mit hanseatischen Spezialitäten und Erfrischungen zur Verfügung.

Öffnungszeiten:
Die CAP SAN DIEGO ist täglich von 10 bis 18 Uhr für den Besucher geöffnet (Nur am 24. Dezember ist das Museum geschlossen). Zu diesen Zeiten sind auch die Ausstellungen an Bord zu besichtigen.

Museumsschiff
CAP SAN DIEGO
Liegeplatz  Überseebrücke / 20459 Hamburg
info@ capsandiego.de
www.capsandiego.de

Weiter...

Ohnsorg-Theater

... spendiert 3x 2 Freikarten für eine Vorstellung.

Das Ohnsorg-Theater – Hamburgs berühmtestes plattdeutsches Aushängeschild! 

Die Heimat neu entdecken: vielfältig, vielfarbig, vielschichtig. So lautet das Motto der Zukunft am Ohnsorg-Theater.

Plattdeutsch ist die „Landessprache des Nordens“: charmant und charakterstark. Lebendig, prägend und identitätsstiftend. Den Norden in seiner Besonderheit, Unverwechselbarkeit und seiner Vielfalt auf der Bühne abzubilden, das ist die Aufgabe. Allen voran: die Menschen und „Typen“ - mit ihrem Lebensgefühl, ihrem Humor, ihren Träumen, ihrer unbändigen Kraft, ihrem direkten Ton.

Das Ohnsorg-Theater gehört seit über hundert Jahren als feste Institution zu Hamburg. Auf dem Spielplan stehen plattdeutsche Charakterkomödien, Lustspiele, Schwänke und Schauspiele. Musicals, Operetten und Rock-Revuen bereichern das Programm. Nicht zuletzt Stars wie Heidi Kabel oder Henry Vahl machten das Haus über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Die nachwachsenden Generationen wurden jedoch nicht wie selbstverständlich mit der plattdeutschen Sprache sozialisiert. Deshalb heißt es: Brücken bauen und Neugier wecken! Einführungen in die niederdeutsche Sprache sowie das Kinder- und Jugendprogramm auf Hoch- und Plattdeutsch im Ohnsorg Studio runden das Programm ab. 

Programminfo:
Heidi-Kabel-Platz 1 · 20099 Hamburg
Tel. (040) 350 80 30
info@ohnsorg.de
www.ohnsorg.de 

Öffnungszeiten Tageskasse:
Mo. bis Fr. 10.00-19.00 Uhr
Sa. und So. 14.00-19.00 Uhr
sowie 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn
Feiertage: gesonderte Öffnungszeiten

Weiter...

Jump House Hamburg

... spendiert 2 x 2 OpenJUMP 60 Zeittickets inkl. Socken für den Standort Hamburg-Stellingen und 2 x 2 OpenJUMP 60 Zeittickets inkl. Socken für den Standort Hamburg-Poppenbüttel 

Das JUMP House ist einer der führenden Anbieter von Trampolinhallen in Deutschland. Wir waren und sind Vorreiter der Idee und damit eines immer noch anhaltenden Freizeittrends in Deutschland. 

JUMP House Trampolinparks bieten ein Freizeiterlebnis für Groß und Klein, Alt und Jung. Vom einfachen Hüpfen über Turnen und Akrobatik bis hin zu Völkerball, Basketball und Fitness – egal ob Spaß mit Freunden und Familie, Kindergeburtstag oder Betriebsausflug: Bei uns sind Springen und Spaß Programm.

In den JUMP House Trampolinparks legen wir besonderen Wert auf Qualität und Sicherheit. Unsere Attraktionen werden nach höchsten Sicherheitsstandards in enger Abstimmung mit dem TÜV, der IATP (International Association for Trampoline Parks) und mit hochwertigem Equipment aus den USA und Europa entwickelt, gebaut und betrieben. So garantieren wir sicheren Freizeitspaß für Jedermann und abwechslungsreiche Trampolinhallen der Extraklasse „made in Germany“.

Standort Stellingen:
JUMP House Hamburg GmbH
Kieler Straße 572, 22525 Hamburg
Telefon: +49 40 540 70 11
info-stellingen@jumphouse.de
www.jumphouse.de/hamburg/stellingen

Standort Poppenbüttel:
JUMP House Hamburg-Poppenbüttel GmbH
Poppenbütteler Bogen 46, 22399 Hamburg
Telefon: +49 40 309 895 10 0
info-poppenbuettel@jumphouse.de
www.jumphouse.de/hamburg/poppenbuettel

Weiter...

Museum für Hamburgische Geschichte

... spendiert 5 x 4 Freikarten

Das Museum für Hamburgische Geschichte präsentiert die facettenreiche Entwicklungsgeschichte der Stadt Hamburg von ihren Anfängen um 800 bis zur heutigen HafenCity. 

Wer wissen möchte, wie aus dem Missionskastell Hammaburg die stolze Hansestadt und das „Tor zur Welt“ wurde oder den angeblichen Schädel des Piraten Klaus Störtebeker sehen möchte, ist im Museum für Hamburgische Geschichte genau richtig. 

Das 1922 am Holstenwall eröffnete Museumsgebäude verfügt heute über die größte stadthistorische Schausammlung Deutschlands. Zahlreiche Exponate zu den Leitthemen Handel, Hafen und Schifffahrt stellen die Geschichte Hamburgs umfassend dar.

Stiftung Historische Museen Hamburg
Museum für Hamburgische Geschichte
Holstenwall 24
20355 Hamburg

Tel. (0 40) 42 81 32 - 100
Fax (0 40) 42 81 32 - 112
info@mhg.shmh.de
www.shmh.de

Weiter...

Bootshaus Silwar

... spendiert Sportboote für 2 Stunden für 25 Erwachsene.

Mitten im Eppendorfer Haynspark gelegen, befindet sich Silwar, das älteste Bootshaus Hamburgs. Mit seinem vielen Grün wirkt es wie einer der letzten Plätze aus dem Paradies. Bereits seit 1874 mieten sich Wassersport-Fans hier Jahresbootsplätze für ihre Kanus oder Kajaks.

Bekannt ist Silwar vor allem für seine luxuriös ausgestatteten klassischen Alsterkanus, die über Teppiche, Rückenlehnen und Kissen verfügen. Zudem stehen hier viele andere spannende Wasserfahrzeuge bereit. Beispielsweise die Fun-Boote „Ente“, „Schwan“ (mit oder ohne "Swanee") oder das Aquabike von Hawaii. Außerdem gibt es noch 1er- und 2er-Kajaks, Tretboote, Katamarane und nicht zu vergessen, die vielen Holzruderboote, die echtes Urlaubsfeeling versprechen.

Attraktive Ruderziele wie die Ohlsdorfer Schleuse oder die Schleuse am Jungfernstieg sind nur ca. 5 km entfernt. Zur Außenalster ist es nur ein Katzensprung.

Bootshaus Silwar
Eppendorfer Landstraße 148 b
20251 Hamburg

Tel. (040) 47 62 07
Fax. (040) 6 08 46 57
info@bootshaus-silwar.com
www.bootshaus-silwar.com

Weiter...

Altonaer Museum

 ... spendiert 5 x 4 Freikarten 

Das Altonaer Museum befasst sich als eines der größten deutschen Regionalmuseen mit der Kunst- und Kulturgeschichte des norddeutschen Raumes und präsentiert die kultur-historische Entwicklung der Elbregion um Altona, von Schleswig-Holstein und der Küstengebiete von Nord- und Ostsee. 

Die ständige Schausammlung zeigt die wichtigsten regionalen Ausstellungsstücke aus den Bereichen Malerei und Graphik, Kunsthandwerk, Kulturgeschichte, Fischerei und Schifffahrt. Mit einem vielseitigen Programm von Sonderausstellungen sowie Film- und Vortragsveranstaltungen zu Themenbereichen aus dem 19. und 20. Jahrhundert verfolgt das Museum das Ziel, die Sammlungsbereiche des Hauses nicht nur aus kunst- und kulturgeschichtlicher, sondern auch aus medienhistorischer Sicht zu präsentieren. 

Seit der Eröffnung einer interaktiven Kinderabteilung ist das Altonaer Museum auch zu einem beliebten Ausflugsort für Familien geworden. 

Stiftung Historische Museen Hamburg
Altonaer Museum
Museumstraße 23, 22765 Hamburg
(direkt am Altonaer Bahnhof)
Tel. (040) 428 135-0
info@am.shmh.de
www.shmh.de

Weiter...

Hamburger Stadtrundfahrt - Die Roten Doppeldecker GmbH

... spendieren 5x Familientickets für eine Stadtrundfahrt Linie A

Von außen Rot – von innen Grün

Genießen Sie Hamburg mit dem Tagesticket auf der Linie A in einem Roten Doppeldecker und gestalten Sie Ihren Tag ganz individuell, denn Sie können an 20 Haltestellen ein-, aus- und umsteigen. Fahren Sie mit uns entlang der Speicherstadt, durch die HafenCity und zu den Einkaufsmeilen! Erleben Sie die großartigen Villen in Harvestehude an der Außenalster, das Rathaus, diverse Museen, die berühmte Reeperbahn und den atemberaubenden Hafen.  

Audiosystem GPS-gesteuert in 11 Sprachen an Bord!

 Täglich ab Hauptbahnhof/Kirchenallee oder St. Pauli Landungsbrücken 1-2 und an 18 weiteren Haltestellen.

www.die-roten-doppeldecker.de, +49 40 7961331-0

Weiter...

Hamburger Kammerspiele

...spendieren 3 x 2 Freikarten.

Wer diesen Preis gewinnt, kann sich auf eine ebenso unvergessliche wie auch außergewöhnliche Inszenierung in einem der renommiertesten Sprechtheater Deutschlands freuen. Immer wieder gelingt es dem Intendanten Axel Schneider mit neuen Ideen den Grad an Eigenständigkeit der Kammerspiele zu bewahren und damit nachhaltig zur vielseitigen Kultur der Hamburger Theater-Szene beizutragen.

Hamburger Kammerspiele
Hartungstraße 9-11
20146 Hamburg

Kartentelefon: (040) 41 33 44 0 
Fax Verkauf (040) 44 123 670


tickets@hamburger-kammerspiele.de
www.hamburger-kammerspiele.de

Weiter...

Unsere Kooperationspartner

Diese Unternehmen und Organisationen unterstützen uns mit Rat und Tat.

f