Datenschutzerklärung

Der Stadtreinigung Hamburg liegt der Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr am Herzen. Mit dieser Datenschutzerklärung wollen wir Sie, soweit uns dies möglich ist, über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten auf der Webseite hamburg-raeumt-auf.de informieren. 
Die Datenschutzerklärung findet des Weiteren auch auf die Apps für mobile Endgeräte der Stadtreinigung Hamburg Anwendung. Sollte diese Datenschutzerklärung nicht alle Ihre Fragen in Bezug auf die Datenverarbeitung beantworten, verweisen wir an dieser Stelle auf den Datenschutzbeauftragten des Unternehmens. Die Kontaktdaten können Sie der Datenschutzerklärung unter Punkt B. entnehmen. 
Vielen Dank für Ihr Vertrauen. 
Ihre Stadtreinigung Hamburg

A. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) des BDSG und des hamburgischen Datenschutzgesetzes ist:
Stadtreinigung Hamburg AöR, Bullerdeich 19, 20537 Hamburg
Tel.: 040/25760, E-Mail: info@stadtreinigung.hamburg
Website: www.stadtreinigung.hamburg

B. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Sie können den Datenschutzbeauftragten der Stadtreinigung Hamburg wie folgt erreichen:
Stadtreinigung Hamburg AöR, z.Hd. Datenschutzbeauftragter, Bullerdeich 19, 20537 Hamburg
Tel.: 040/25760, E-Mail: datenschutz@stadtreinigung.hamburg 
Website: www.stadtreinigung.hamburg

C. Allgemeines zur Datenverarbeitung

I. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten von Ihnen grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website und Applikation auf mobilen Endgeräten sowie unserer sonstigen Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten von Ihnen erfolgt nach Ihrer Einwilligung oder wenn die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. 
Die personenbezogenen Daten, die wir verarbeiten ergeben sich aus dem Anmeldeformular, das Sie auf der Webseite von Hamburg-Räumt-Auf abrufen können. Derzeit sind dies:

  • Der Name Ihrer Initiative
  • Anrede, Vorname, Nachname, Straße/Hausnummer, PLZ, Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse 
  • Der Stadtteil, in dem die Sammlung stattfinden soll, und die genaue Straße/Hausnummer, weitere Angaben zum Sammelort und der Zeitraum, innerhalb dessen die Sammlung erfolgen soll
  • Die Anzahl der Teilnehmer, geteilt nach Erwachsenen und Kindern
  • Das benötigte Material (Müllsäcke, Handschuhe - aufgeteilt nach Männern, Frauen, Kindern -, Plakate)
  • Das Datum, zu dem wir die gefüllten Müllsäcke abholen sollen, oder ihre Wahl, dass wir dies nicht tun sollen, einschließlich der Straße/Hausnummer und weiteren Angaben zum Abholort
  • Anmerkungen, Ergänzungen und wie Sie auf "Hamburg räumt auf!" aufmerksam geworden sind
  • Die Bestätigung, dass diese Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert wurde 

Siehe im Weiteren auch unten unter Buchstabe D und E.

II. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

  • Art. 6 Abs. 1 lit. a Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist Rechtsgrundlage, soweit Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingewilligt haben.
  • Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die vorvertraglichen Maßnahmen und zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen verarbeitet werden.
  • Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO ist Rechtsgrundlage, soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen.
  • Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO ist Rechtsgrundlage, soweit die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist und Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten dieses Interesse nicht überwiegen. 
  • Weitere Rechtsgrundlagen können sich aus Art. 6, Art. 9 DSGVO und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem hamburgischen Landesdatenschutzgesetz (HmbDSG) ergeben.

III. Datenlöschung und Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Verarbeitung entfällt. Eine längere Verarbeitung und Speicherung kann erfolgen, wenn dies durch europäische oder nationale Gesetze, Verordnungen, oder sonstige Vorschriften, denen wir unterliegen, bestimmt ist. Ihre personenbezogenen Daten werden dann nach Ablauf dieser Fristen gelöscht, es sei denn, sie müssen weiterhin verarbeitet werden um einen Vertragsabschluss zu ermöglichen oder um einen Vertrag zu erfüllen. 
Die personenbezogenen Daten, die technisch notwendig sind, um die Internetverbindung aufrecht zu erhalten, während unsere Webseite abgerufen wird, werden innerhalb von 48 Stunden nach Beendigung des Aufrufes gelöscht. 

Wir behalten uns vor, im Fall von Angriffen auf unser Angebot oder missbräuchlicher Nutzung unseres Systems, die personenbezogenen Daten länger zu speichern, bis die Ermittlungen sowie alle gerichtlichen und außergerichtlichen Verfahren abgeschlossen und alle Verjährungs- und Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind, sowie einer angemessenen Frist danach, um uns die Löschung vornehmen zu lassen.

IV. Empfänger der personenbezogenen Daten

Innerhalb der Stadtreinigung Hamburg sind Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten nur solche Mitarbeiter, die diese Daten zur Durchführung ihrer jeweiligen Arbeitsaufgaben benötigen. Unser Portal wird von einem Auftragsverarbeiter in der Europäischen Union gehostet. Diese von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen. 

Damit Sie die Leistungen von Google Maps, die wir auf unserer Seite eingebunden haben, empfangen können, werden Ihre IP-Adresse und andere Daten an Google übermittelt. Die Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist es, Ihnen eine Möglichkeit zur Lokalisierung aufgeräumter Abschnitte und zu entsorgenden Abfalls zu ermöglichen. Die Verarbeitung erfolgt aufgrund eines Vertrages über die gemeinsame Verantwortlichkeit gemäß Art. 26 DSGVO, der hier abzurufen ist. Die Datenschutzerklärung von Google finden Sie hier.

D. Bereitstellung der Webseite  und Erstellung von Logfiles

I. Welche Daten werden bei dem Besuch der Website erhoben?

Beim Aufrufen unseres Portals werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einen sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • Betriebssystem Ihres Rechners und der von Ihnen verwendeten Browser
  • Website, von der aus Sie uns besuchen (Referrer-URL)
  • Name und URL der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Information, ob der Abruf erfolgreich war
  • IP-Adresse des anfragenden Rechners

II. Zu welchem Zweck werden die Daten verarbeitet?

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Webseite
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Webseite
  • Auswertung der Systemsicherheit und –stabilität
  • Ermöglichung technischer Administration
  • Ermöglichung der Netzinfrastruktur
  • Statistikerstellung
  • zu weiteren administrativen Zwecken

Die IP-Adresse wird lediglich bei Angriffen auf die Netzinfrastruktur sowie zu statistischen Zwecken ausgewertet. Normalerweise ohne dass Rückschlüsse auf Ihre Person gezogen werden, jedoch behalten wir uns vor, bei von Ihnen ausgehenden Angriffen auf unsere Webseite oder unsere Systeme Ihre Identität festzustellen.

III. Auf welcher Rechtsgrundlage basiert die Verarbeitung?

Die Rechtsgrundlage für die o.g. Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen, es sei denn, es erfolgen Angriffe auf unser Angebot oder jemand nutzt unser System missbräuchlich. In diesen Fällen nutzen wir die erhobenen Daten, um unsere Rechte zu wahren.

IV. Wie lange werden die Daten gespeichert?

Die Daten werden gelöscht, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Logfiles werden spätestens nach 14 Kalendertagen gelöscht. Wir verarbeiten die Logfiles möglicherweise für einen längeren Zeitraum, anonymisieren dann aber Ihre personenbezogenen Daten, so dass keine Verknüpfung der Daten mit Ihnen mehr möglich ist. Wir behalten uns vor im Fall von Angriffen auf unser Angebot oder missbräuchlicher Nutzung unseres Systems, die personenbezogenen Daten länger zu speichern, bis die Ermittlungen abgeschlossen, alle gerichtlichen und außergerichtlichen Verfahren abgeschlossen und alle Verjährungs- und Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind, sowie einer angemessenen Frist danach um uns die Löschung vornehmen zu lassen. 

E. Google Maps

Auf unserer Seite finden Sie den Online-Kartendienst Google Maps, der US-amerikanischen Google LLC. (Google), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, zur Darstellung und Verwendung einer interaktiven Karte von Google Maps.
Wir verarbeiten durch die Benutzung von Google-Maps Ihre IP-Adresse und Cookie-Kennung. 
Durch das Klicken auf die Karte, wird eine Verbindung zu den Servern von Google hergestellt. Dadurch erhebt Google unter Umständen personenbezogene Daten und verarbeitet diese. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass Google die Informationen auch an einen Server in einem Drittland außerhalb der Europäischen Union übermittelt. 
Sollten Sie darüber hinaus in Ihrem Google-Account eingeloggt sein, würden Sie es YouTube ermöglichen, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen (https://www.google.de/policies/privacy/partners). Sie können dies verhindern, indem Sie sich vorher aus Ihrem Account ausloggen oder Sie die entsprechenden Kontoeinstellungen in Ihrem Google-Konto vornehmen.
Für die Übermittlung von personenbezogenen Daten in die USA ist Google Privacy-Shield-zertifiziert und hat sich zur Einhaltung des EU-US Privacy Shield Framework und des Swiss-US Privacy Shield Framework über die Erhebung, Nutzung und Speicherung von personenbezogenen Daten aus den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union bzw. der Schweiz verpflichtet.  Weitere Informationen dazu finden Sie unter https://www.google.de/policies/privacy/frameworks/.
Auskünfte über Zweck, Dauer der Speicherung sowie Widerspruchs- oder Beseitigungsmöglichkeiten der erhobenen personenbezogenen Daten sind uns demnach nicht möglich. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google Maps (https://www.google.com/policies/privacy/). 
Die Verarbeitung erfolgt zu dem Zweck, die Auffindbarkeit unseres Unternehmens zu erhöhen und Ihnen eine Routenplanung zu erleichtern. 
Die verarbeiteten Informationen werden nur so lange gespeichert, wie dies für den vorgesehenen Zweck notwendig oder gesetzlich vorgeschrieben ist.

F. Rechte der betroffenen Person/Informationspflichten 

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber uns zu:

I. Auskunftsrecht

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. 
Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden (siehe dazu oben in den jeweiligen Abschnitten);
  2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  5. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden. Alle weiteren Auskunftsrechte erfüllen wir in dieser Datenschutzerklärung. 

II. Recht auf Berichtigung 

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber uns, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. 

III. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  2. wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  3. wenn der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

IV. Recht auf Löschung

Löschungspflicht
Sie können von uns verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. 
  3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein. 
  4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. 
  5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt. 
  6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Haben wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben. 

Ausnahmen
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist (siehe Art. 17 Abs. 3 DSGVO):

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit eine Löschung  voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Weitere Ausnahmen können sich aus europäischem Recht, dem Recht der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Hamburg ergeben. 

V. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.
Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.

VI. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. 
Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten danach nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ergibt sich aus dem Recht der Europäischen Union, dem Recht der Bundesrepublik Deutschlands oder des Rechts der Hansestadt Hamburg.
Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

VII. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

VIII. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung 

  1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
  2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
  3. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen aus dieser Nr. VIII. (1) bis (3) nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.
Hinsichtlich der in dieser Nr. VIII. (1) und (3) genannten Fälle haben wir angemessene Maßnahmen getroffen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

IX. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. 
Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.
Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit. 

X. Wahrnehmung Ihrer Rechte

Wollen Sie Ihre Rechte uns gegenüber wahrnehmen, senden Sie bitte eine E-Mail an datenschutz@stadtreinigung.hamburg

XI. Stand und Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung hat den Stand 25.10.2018 und ist die aktuell gültige Fassung. Durch Weiterentwicklung unseres Portals, unserer Angebote, unserer Apps für mobile Endgeräte, aufgrund von geänderten gesetzlichen oder behördlichen Vorgaben oder durch Rechtsweiterentwicklung kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann auf unserer Internetseite von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

 

f