„Hamburg räumt auf!” – mit voller Kraft!
Wir laden ganz Hamburg zum Aufräumen ein.

Dass unsere legendäre Aufräum-Aktion auch in Zeiten von Corona unter Sicherheitsvorkehrungen mit geringem Risiko stattfinden kann, haben 1688 fleißige Hamburger*innen bei unserem kurzfristig angesetzten Herbstputz im letzten September gezeigt. Und da unsere schöne Hansestadt auch 2021 noch schöner glänzen soll, hat die Stadtreinigung Hamburg beschlossen, die guten Erfahrungen zu nutzen und „Hamburg räumt auf!” 2021 wieder in vollem Umfang zu veranstalten. Natürlich unter Einhaltung der gültigen Hygieneregeln und mit besonders sorgfältiger Vorbereitung.

Alle, die allein oder als Gruppe, Schulklasse oder Unternehmen mitmachen, können sich wie immer auf tolle Gewinne unserer Sponsoren freuen. Unter allen Aufräum-Teams verlosen wir viele attraktive Preise, die von Hamburger Unternehmen gespendet wurden.

Für Rückfragen stehen wir gerne unter hamburg-raeumt-auf@stadtreinigung.hamburg zur Verfügung.

Ihr Team von „Hamburg räumt auf!”

Machen Sie mit!

Seien Sie dabei, wenn tausende Hamburger*innen ihre Stadt verschönern und nutzen Sie die Chance auf einen von über 400 attraktiven Preisen unserer Sponsoren!


Das Anmeldeformular wird nach den Hamburger Sommerferien Anfang August freigeschaltet.

Aufräum-Events

Diese Veranstaltungen haben wir geplant. Seien Sie dabei!

Plogging im Stadtpark

12. September 2021

Machen Sie Hamburg laufend sauber!

Am 12. September veranstalten wir zusammen mit der Werbeagentur Kausche und Partner im Hamburger Stadtpark ein Event mit doppeltem Benefit: Zum einen tun wir der Umwelt etwas Gutes und zum anderen unserer Gesundheit!
Die Müllbeutel werden von der Stadtreinigung bereitgestellt, die sich natürlich auch um die Entsorgung des gesammelten Abfalls kümmert. Melden Sie sich bitte ab Anfang August hier an, damit wir ausreichend Handschuhe und Sammelbehälter vorbereiten können. Die ersten 50, die sich anmelden, erhalten außerdem kostenlos ein Lauf-T-Shirt.

SUP-Event auf der Alster

19. September 2021

Auf zu neuen Ufern!

Stand-Up-Paddler aus ganz Hamburg treffen sich am Sonntag, den 19. September, um das Ufer der Alster und ihrer Kanäle sauber zu machen. Hier gibt es viele Stellen, die nur vom Wasser aus erreichbar sind. Verbinden Sie den Spaß mit dem Nützlichen!
Die ersten, die sich anmelden, bekommen auf Wunsch ein Board mit Paddel zur Verfügung gestellt. Aber natürlich kann jeder sein eigenes Equipment mitbringen. Die Anmeldung ist ab Anfang August hier auf der Website möglich.

Unsere Sponsoren

Hamburger Unternehmen spenden tolle Gewinne für die Aufräum-Teams.

Hier sehen Sie eine kleine Auswahl. Tippen Sie auf die Bilder, um mehr zu erfahren!

Internationales Maritimes Museum

... lädt eine Gruppe (Teilnehmerzahl: 10 Personen) zu einem Einsatz am Schiffsimulator ein!

Einmal Kapitän sein!
Gehen Sie mit Ihrer Firma auf große Fahrt! Einmal Navigieren wie die echten Seeleute – ein unvergessliches Erlebnis für alle Gewinner: Am Schiffsführungs-Simulator im Internationalen Maritimen Museum Hamburg können die Gewinner unter der Anleitung erfahrener Kapitäne z.B. ein Großcontainerschiff der 5. Generation mit fast 300m Länge in den Hamburger Hafen bugsieren.

Ganz „nebenbei“ lassen sich hier übrigens 3.000 Jahre Seefahrtsgeschichte erleben. Historische Globen und Seekarten zeigen, wie sich das Weltbild bis heute entwickelte. Besonders kostbar: Ein Exemplar des „Atlantis Majoris“ aus dem Jahr 1657, dem ersten in den Niederlanden gedruckten Meeresatlas. Handgemalte Kronenkompasse und golden glänzende Sextanten entführen in eine Epoche, in der die Bestimmung des Kurses eine ruhige Hand und ein scharfes Auge erforderten. Eine „Funkbude“, Morsegeräte und Signalbücher veranschaulichen, wie Seeleute noch bis ins 20. Jahrhundert hinein kommunizierten. Ausgewählte Modelle zeigen die verschiedenen Entwicklungsstränge in der Seefahrt: Von phönizischen Galeeren und römischen Trieren über die Drachenboote der Wikinger, die Koggen der Hansezeit und die Karavellen der Entdecker bis hin zu den letzten den Windjammern.

Von der Steinzeit bis heute spiegelt der Schiffbau die technischen Möglichkeiten seiner Epoche. Am Anfang der Entwicklung stand der Einbaum. Ein Jahrtausende alter, mit einfachsten Werkzeugen ausgehöhlter Baumstamm aus der Elbe bei Geesthacht ist das älteste im Museum gezeigte Exponat. Erst Jahrhunderte später planten die Konstrukteure ihre Arbeit anhand von Schiffsrissen und Modellen. Mit dem Blockmodell eines englischen Schiffes um 1650 und Zeichnungen aus William Keltridges Manuskript „His Book“ aus dem Jahr 1675 erinnern zwei der ältesten erhaltenen Dokumente an diese Epoche.

Orden und Uniformen, die Marinen der Welt, Handels- und Passagierschiffahrt sowie wertvolle Gemälde bekannter Marinemaler werden auf weiteren Decks präsentiert. In der Schatzkammer: Schiffsmodelle aus Elfenbein, Bernstein, Silber und Gold.

Für die Meeresforschung ist ein eigenes Deck reserviert. Die Ausstellung dort wurde gemeinsam mit führenden wissenschaftlichen Instituten entwickelt und wird laufend aktualisiert. Forschungsgeräte, Proben vom Meeresboden, Filme aus der Tiefsee, die Tauchroboter aufgezeichnet haben sowie faszinierende Unterwassergeräusche vermitteln ein lebendiges Bild der Meere. Wir wissen immer noch zu wenig über die Ozeane, umso wichtiger ist die Arbeit der Wissenschaftler, um Antworten auf die drängenden Fragen der Zukunft zu finden.

Kontakt
Internationales Maritimes
Museum Hamburg
Peter Tamm Sen. Stiftung
Kaispeicher B
Koreastraße 1
20457 Hamburg

Tel.: 040 300 92 30 0
Fax.: 040 300 92 30 45
www.imm-hamburg.de
info@imm-hamburg.de

Öffnungszeiten:
Mo. bis So. von 10:00 bis 18:00 Uhr

Weiter...

Hamburger Michel

... spendiert 3 Schulklassen freien Eintritt für eine Besichtigung von Kirche und Krypta

Eigentlich heißt der Michel „Hauptkirche St. Michaelis zu Hamburg". Aber das sagt kaum jemand in Hamburg. Denn als „Michel" ist die Kirche über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt.

Drei Gewinnerschulklassen können sich darauf freuen, die riesige Barockkirche und die Krypta einmal ausführlich zu besichtigen. Der prächtige Kirchraum und die unterirdische Gruft laden zum Erkunden und Staunen ein. Zum Abschluss geht’s auf die Aussichtsplattform in 106 m Höhe, von der aus man einen großartigen Blick über die Stadt hat. 

Die Besichtigung kann nach Voranmeldung durch das Michel-Entdecker-Team durchgeführt werden oder ohne Anmeldung einfach mit Unterstützung durch die MichelApp. 

Hauptkirche St. Michaelis zu Hamburg
Englische Planke 1
20459 Hamburg

Fon. (040) 376 78 - 0
Fax. (040) 376 78 - 310
info@st-michaelis.de
www.st-michaelis.de

Weiter...

inkultur - Hamburger Volksbühne

... spendiert ein 4er WAHL-ABO für 2 Personen im Wert von 212,00 Euro für Ihren Kulturgenuss.

Inkultur ist die größte Theater-Besucherorganisation Deutschlands mit 23.000 Mitgliedern, die seit 100 Jahren (!) Kunst und Kultur jedermann zugänglich macht. Das Herzstück des gemeinnützigen Vereins sind die preiswerten und flexiblen Kultur-Abos, dazu legt inkultur Wert auf freundlichen und persönlichen Rundum-Service. Zusätzlich im Angebot sind Stadtrundgänge, Lesungen, Ausstellungsbesuche, Kulturreisen und vieles mehr.

Freuen Sie sich auf das 4er WAHL-ABO und wählen Sie vier Vorstellungen aus nahezu allen Hamburger Spielstätten. Das Abo gilt für eine Spielzeit und endet automatisch. 

inkultur
Hamburger Volksbühne e.V.
Graumannsweg 31
22087 Hamburg
Tel. 040 – 22 700 666
service@inkultur.de
www.inkultur.de

Weiter...

Logiscool

... lädt eine Person ein zu einem Feriencamp oder Workshop (Wert: 250 Euro).

Logiscool ist die spaß-basierende Programmierschule für Kinder von 6 bis 18 Jahren. Die erste Logiscool wurde im Januar 2014 in Budapest gegründet. Heute haben wir ein wachsendes Netzwerk mit 110+ Schulen in 20 Ländern. Über 100.000 Kinder konnten in unseren Kursen und Camps schon die Erfahrung machen, dass Programmieren-Lernen in der Logiscool Spaß macht.

Mit unserer innovativen Lernplattform lehren junge, engagierte Trainer Kinder und Jugendliche mit unserem eigenen entwickelten Lehrplan zu programmieren. Unsere Kurse können ab 6 Jahren besucht werden.

Logiscool organisiert in Europa schon seit über 6 Jahren beliebte Camps für Kinder und Jugendliche. Unsere Camps sind an das Alter der Kinder und deren Wissensstand angepasst.

Kontakt:

Logiscool Hamburg Eilbek - Phillip Rosen
Eilbektal 15, 22089 Hamburg
Telefon: 040-61198575
E-Mail: phillip.rosen@logiscool.com
www.logiscool.com

Weiter...

BUDNI

... spendiert 3 Einkaufsgutscheine im Wert von je 100 Euro. 

Für viele ist es nur ein Lippenbekenntnis, bei BUDNI wird der Gedanke wirklich gelebt: aus der Region, für die Region. Eine lebenswerte Umwelt ist die Voraussetzung für ein gelingendes Zusammenspiel zwischen Menschen und Unternehmen. Darum ist es für BUDNI selbstverständlich, die Aufräum-Aktion „Hamburg räumt auf!“ zu unterstützen.  

Ein wichtiger Grundsatz der BUDNI-Unternehmenskultur lautet: „Wir wollen ein guter Nachbar sein. Wir setzen auf Regionalität, auf Nachhaltigkeit, auf ein echtes Interesse an den Menschen, nach dem Motto: Heimat BUDNI.“ Das macht sich nicht nur für die Kunden und Mitarbeiter bemerkbar, sondern auch für die Umwelt. Denn BUDNI arbeitet mit vielen Partnern aus der Region zusammen, was  zu kürzeren Lieferwegen und damit zu einem deutlich reduzierten Ausstoß von CO2 führt. Damit trägt BUDNI dem Thema Nachhaltigkeit ebenso Rechnung wie mit dem ungewöhnlich großen Angebot an Bio-Lebensmitteln und einem ausgewählten Angebot an Naturkosmetik, das sich bei den Verbrauchern in der Metropolregion Hamburg großer Beliebtheit erfreut.  

Kontakt: 

IWAN BUDNIKOWSKY GmbH & Co. KG
Wandsbeker Königstraße 62
D-22041 Hamburg
Servicenummer: (040) 80 60 30 30
Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Samstag von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr
www.budni.de
info@budni.de

Weiter...

Goblinstadt

 ... spendiert 2 Gruppen (je max. 10 Personen) ein gemeinsames Erlebnis.

Wir sind eine familienfreundliche Indoor-Live-Rollenspiel-Anlage in einem liebevoll umgebauten Kellergewölbe im Hamburger Bezirk Wandsbek. Tauche ein in eine neue, faszinierende Welt voller spannender und kniffliger Aufträge, in der der Alltag weit weg erscheint.

Nachdem Du Dich für einen unserer vier Heldencharaktere entschieden hast, helfen Dir seine Fähigkeiten dabei, Dich in den labyrinthartigen Gängen der Stadt zurechtzufinden. Beim Lösen der Aufträge erhältst Du Rohstoffe, die gesammelt, mit anderen Helden getauscht werden und bei einer bestimmten Anzahl wiederum gegen eine bessere Ausrüstung zur Belohnung und Unterstützung der Aufträge umgetauscht werden.

Die Goblinstadt ist in verschiedene Viertel unterteilt, darunter in das Handelsviertel, das Pilzviertel, die unheimlichen Katakomben und das Gossenviertel, welches mit entsprechenden Charakteren eine unheimliche und spannende Szenerie schafft.

Unser Spiel macht nicht nur Spaß, es fördert auch pädagogische Kompetenzen. Ein weiterer Grund weswegen nicht nur Tagesgäste und Kindergeburtstage, sondern auch Klassen und Vereine gerne zu uns kommen.

Die einzige Voraussetzung stellt Lesen dar.

Goblinstadt Hamburg
Wandsbeker Zollstraße 25-29, Eingang Wendemuthstraße 1
22041 Hamburg
040 – 6884 15 15
willkommen@goblinstadt-hamburg.de

Weiter...

Panoptikum

... spendiert einer Gruppe freien Eintritt mit kostenlosem Audioguide.

Promis treffen im Panoptikum

Ihr wolltet schon immer einmal Paparazzi spielen? Dann seid Ihr im Panoptikum richtig! Trefft über 120 Personen aus Geschichte, Kunst und Politik, Promis und Megastars. Alle lebensecht und hautnah als Wachsfiguren nachgebildet. Ob Angelina Jolie, Queen Elizabeth II. oder Otto Waalkes – alle erwarten Euch für ein Erinnerungsfoto. Oder wie wäre es mit einem Selfie mit Dragqueen Olivia Jones? Also, vergesst Eure Kamera nicht! 

Panoptikum
Spielbudenplatz 3
20359 Hamburg

Tel. (040) 31 03 17
Fax. (040) 51 29 63
www.panoptikum.de

Weiter...

Stiftung Schloss Ahrensburg

... spendiert 3 Familientickets.

Das Schloss Ahrensburg mit seinen vier markanten Ecktürmen wurde um 1585 im Stile der Renaissance erbaut. Ab 1759 kamen große Veränderungen nach dem Geschmack des Rokoko und Frühklassizismus und des Biedermeier hinzu.

Heute ist das Schloss ein einzigartiges Zeugnis schleswig-holsteinischer Adelskultur, das kostbares Interieur mit wertvollen Vertäfelungen, Parkettböden, Stuckdecken, erlesenen Möbeln, Gemälden und Meißener Porzellan zeigt. Auf Pantoffeln gleiten Sie durch Jahrhunderte gehobener Wohnkultur. Schloss, Schlossinsel und der Park stehen unter Denkmalschutz.

Neben den allgemeinen Führungen durch das Haus bieten wir auch Themenführungen an. Besucher können die kostenlose App für den Audioguide in den App-Stores unter dem Stichwort „Schloss Ahrensburg“ oder direkt über www.schloss-ahrensburg.de herunterladen. Ein buntes Kinderprogramm, Veranstaltungen und Konzerte im Schloss und im Park sowie Hochzeiten oder auch Geburtstagsfeiern runden das Angebot ab.

Stiftung Schloss Ahrensburg
Lübecker Straße 1
22926 Ahrensburg 

Tel. (04102) 42 510 
Fax. (04102) 67 88 31
info@schloss-ahrensburg.de 
www.schloss-ahrensburg.de


Weiter...

Kellertheater

... spendiert 5 Freikarten für je 2 Personen für eine Vorstellung.

Das KELLERTHEATER HAMBURG wurde 1964 gegründet und gehört damit zu den ältesten kleinen Bühnen der Stadt. Das Repertoire umfasst 10 bis 15 Stücke, gespielt wird hauptsächlich modernes Literaturtheater, aber auch Klassiker, Musicals, Komödien, Tragödien, Kriminal- und Kinderstücke sowie szenische Lesungen werden angeboten. 

Das Theater befindet sich in zentraler Lage gegenüber der Laeiszhalle im Brahms Kontor und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

Kellertheater
Johannes-Brahms-Platz 1
20355 Hamburg

Tel. (040) 84 56 52
Fax. (040) 84 57 47
mail@kellertheater.de
www.kellertheater.de

Weiter...

Fragen zu „Hamburg räumt auf!”

Wer, wie, was, wo, wann? Hier erfahren Sie alles über die Aufräum-Aktion.

„Hamburg räumt auf!” wird von der Stadtreinigung Hamburg und ihren Partnern seit über 20 Jahren jährlich veranstaltet. Bei dieser Aktion sammeln Hamburger Bürger*innen den Müll von den Flächen der Hansestadt, die nicht vom Reinigungsauftrag der Stadtreinigung abgedeckt sind. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Grünflächen, Gehölze und Knicks, Parkanlagen und deren Wege sowie die Ufer von Hamburgs Gewässern.

Bilden Sie aus mehreren Personen ein Aufräumteam. Das können Freund*innen, Kolleg*innen oder Nachbar*innen sein. Oder Schulklassen, Kita-Gruppen, Sportvereine ... Auch ganz alleine können Sie natürlich mitmachen.

Überlegen Sie, wo und wann Sie Müll sammeln möchten. Dann melden Sie sich einfach online an!

Dutzende Unternehmen aus der Hansestadt spenden attraktive Preise, die nach dem Ende der Veranstaltung unter den teilnehmenden Initiativen verlost werden. Darunter sind Tickets für Theater, Museen und Veranstaltungen, Gutscheine und Sachpreise, Besichtigungstouren und vieles mehr. Schauen Sie hier, womit uns unsere Sponsoren 2021 unterstützen!

Gesammelt werden darf alles, was niemandem gehört und eigentlich im Müll entsorgt werden sollte. Papier, Verpackungen, Zigarettenstummel, Fahrzeugteile, Haushaltsmüll und sogar illegal entsorgte Möbel wurden in den letzten Jahren von den Teilnehmer*innen eingesammelt.

Sie suchen sich einen Bereich aus, wo Sie gern „klar Schiff” machen möchten. Das kann Ihre Straße sein, ein Park in der Nachbarschaft oder der Sportplatz Ihres Vereins. Generell befreien Sie im Rahmen von „Hamburg räumt auf!” Grünflächen, Gehölze und Knicks, Parkanlagen und deren Wege sowie die Ufer von Hamburgs Gewässern vom Müll.

Unsere Kooperationspartner

Diese Unternehmen und Organisationen unterstützen uns mit Rat und Tat.

„Hamburg räumt auf!” bei Facebook

Das Neueste aus unserem Facebook-Feed.

f